Discussion:
alten PC mit SIM-Karte nachrüsten
(zu alt für eine Antwort)
Josh Mehrtens
2018-06-03 22:05:26 UTC
Permalink
hey,

um Internet im Kleingartengebiet ohne Telefonleitung zu erhalten, wäre
es doch am günstigsten, einen SIM-slot in den PC einzubauen?

Gibt es so kleine "Buchsen" und werden die irgendwo auf die Netzkarte
gesteckt oder angeschlossen? Oder die Netzkarten gegen eine mit SIM-Slot
tauschen?

Kennt ihr eine empfehlenswertes Vorgehen / Kombination?

josh
Kay Martinen
2018-06-03 22:34:03 UTC
Permalink
Post by Josh Mehrtens
hey,
um Internet im Kleingartengebiet ohne Telefonleitung zu erhalten, wäre
es doch am günstigsten, einen SIM-slot in den PC einzubauen?
Bei einem Tablet oder Laptop ist so was eher schon vorhanden als bei
einem Alt-PC.
Post by Josh Mehrtens
Gibt es so kleine "Buchsen" und werden die irgendwo auf die Netzkarte
gesteckt oder angeschlossen? Oder die Netzkarten gegen eine mit SIM-Slot
tauschen?
Die Buchse allein nützt dir nichts. Du brauchst dazu das komplette
Datenfunk-Modem das sich durch die SIM erst in ein Netz einbuchen kann.
Quasi den Internet-tauglichen Teil eines Smartphones.

Ein Handy mit Tethering-funktion ist eine Möglichkeit. Dann braucht der
PC nur einen USB oder Seriellen Port - je nach Alter des Handys.
Post by Josh Mehrtens
Kennt ihr eine empfehlenswertes Vorgehen / Kombination?
Es gibt fertige Funk-router die Netzseitig quasi ein Handy enthalten mit
SIM-Steckplatz und Lokal ein WLAN oder einen Netzwerk-Port auf weisen.
Das dürfte am einfachsten und am Billigsten sein.

Eine Netzwerk-Karte für ein Handynetz ist mir dagegen nicht bekannt. Das
ist ja kein WLAN oder ähnlich einfaches...




Kay
--
Sent via SN (Eisfair-1)
Goetz Hoffart
2018-06-03 23:24:50 UTC
Permalink
Post by Josh Mehrtens
um Internet im Kleingartengebiet ohne Telefonleitung zu erhalten, wäre
es doch am günstigsten, einen SIM-slot in den PC einzubauen?
Gibt es so kleine "Buchsen" und werden die irgendwo auf die Netzkarte
gesteckt oder angeschlossen? Oder die Netzkarten gegen eine mit SIM-Slot
tauschen?
Im Desktop-PC nachrüsten – kannst du versuchen. Oder einfach ein altes
Thinkpad mit LTE-Modem als Router verwenden. Oder du nimmst sowas hier:

http://netgear.de/home/products/mobile-broadband/lte-modems/LB1110.aspx

»Das NETGEAR 4G LTE-Modem LB1110 ist eine einfache
LTE-Konnektivitäts-Lösung für all Ihre Geräte. Schließen Sie dieses
LTE-Modem direkt an Ihren Router, Switch oder Computer an, um eine
sofortige 4G LTE- oder 3G-Fallback-Breitband-Internetverbindung mit
Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 150 MBit/s herzustellen. Es verfügt
über einen Gigabit-Ethernet-WAN-Anschluss zum Verbinden Ihres
WLAN-Routers, über den Sie dann eine Verbindung zu all Ihren WLAN- und
drahtgebundenen Geräten herstellen können.«

Ich habe so eins im Einsatz und bin zufrieden.

Grüße
Götz
--
http://www.knubbelmac.de/
Shinji Ikari
2018-06-04 04:23:39 UTC
Permalink
Guten Tag.
Post by Josh Mehrtens
um Internet im Kleingartengebiet ohne Telefonleitung zu erhalten, wäre
es doch am günstigsten, einen SIM-slot in den PC einzubauen?
Der Slot allein reicht nicht.
Post by Josh Mehrtens
Gibt es so kleine "Buchsen" und werden die irgendwo auf die Netzkarte
gesteckt oder angeschlossen?
Es gibt USB-Sticks um UMTS oder LTE ueber extra Software bereit zu
stellen.
Um UMTS oder LTE ueber LAN bereit zu stellen gibt es entsprechnde
Router.
Post by Josh Mehrtens
Oder die Netzkarten gegen eine mit SIM-Slot
tauschen?
Und wo sollen die Anttenen sein? Im PC mit Metallgehaeuse? 8)
Post by Josh Mehrtens
Kennt ihr eine empfehlenswertes Vorgehen / Kombination?
Fuer LAN Anschluss hatte ich mir damals einen TELEKOM SPEEDPORT UMTS
Router geholt.
Fuer UMTS/LTE ueber USB gibt es entsprechende USB-Sticks.
und wenn man UMTS/LTE ueber WLAn bereitstellen will sind kleine mobile
Hotspots (Router) auf dem Markt verfuegbar.
Andreas Neumann
2018-06-04 05:11:15 UTC
Permalink
Post by Josh Mehrtens
um Internet im Kleingartengebiet ohne Telefonleitung zu erhalten, wäre
es doch am günstigsten, einen SIM-slot in den PC einzubauen?
Nein.
Post by Josh Mehrtens
Kennt ihr eine empfehlenswertes Vorgehen / Kombination?
Altes Mobiltelefon nehmen, Hotspot einschalten, schon ist WLAN nicht nur für
den PC da. Günstiger geht's nicht.
Thorsten Albrecht
2018-06-04 10:47:10 UTC
Permalink
Post by Andreas Neumann
Post by Josh Mehrtens
um Internet im Kleingartengebiet ohne Telefonleitung zu erhalten, wäre
es doch am günstigsten, einen SIM-slot in den PC einzubauen?
Nein.
Post by Josh Mehrtens
Kennt ihr eine empfehlenswertes Vorgehen / Kombination?
Altes Mobiltelefon nehmen, Hotspot einschalten, schon ist WLAN nicht nur für
den PC da. Günstiger geht's nicht.
Die Qualität solcher Hotspots und die Stabilität variiert enorm.
Außerdem braucht man WLAN, aber vielleicht hat der OP ja gar keines in
seinem PC?

Außerdem muss das Telefon permanent am Ladegerät hängen, da es im Nu
leer ist. Und meistens hat ein "altes" Mobiltelefon dann leider kein
LTE, was eher nicht zu empfehlen ist.

Thorsten
Ralph Aichinger
2018-06-04 10:54:09 UTC
Permalink
Post by Thorsten Albrecht
Die Qualität solcher Hotspots und die Stabilität variiert enorm.
Fraglos. Nur was was man sowieso rumliegen hat, das kann man schnell
mal probieren. Noch dazu reicht dafür z.B. ein Handy mit einem
gesprungenen Displayglas o.ä.
Post by Thorsten Albrecht
Außerdem braucht man WLAN, aber vielleicht hat der OP ja gar keines in
seinem PC?
Vielleicht, vielleicht auch nicht.
Post by Thorsten Albrecht
Außerdem muss das Telefon permanent am Ladegerät hängen, da es im Nu
leer ist.
Und ein dedizierter Hotspot muß auch permanent am Ladegerät hängen, nur
daß das Ladegerät dort halt nicht Ladegerät sondern Netzteil heißt (aber
sonst u.U. sogar ident ist).
Post by Thorsten Albrecht
Und meistens hat ein "altes" Mobiltelefon dann leider kein
LTE, was eher nicht zu empfehlen ist.
Vielleicht hat die Gartenhütte gar keine LTE-Sender in Reichweite,
und das "alte" Mobiltelefon kann auch erst 4 Monate alt sein, wenn es
mal runtergefallen ist und ein paar Sprünge hat.

Man muß eine Lösung die nichts kostet und die wenn alles paßt recht gut
funktionieren kann nicht schlecht machen nur weil sie nicht für jedes
Szenario paßt.

/ralph
--
-----------------------------------------------------------------------------
https://aisg.at
ausserirdische sind gesund
Andreas Neumann
2018-06-04 11:13:21 UTC
Permalink
Post by Thorsten Albrecht
Post by Andreas Neumann
Post by Josh Mehrtens
um Internet im Kleingartengebiet ohne Telefonleitung zu erhalten, wäre
es doch am günstigsten, einen SIM-slot in den PC einzubauen?
Nein.
Post by Josh Mehrtens
Kennt ihr eine empfehlenswertes Vorgehen / Kombination?
Altes Mobiltelefon nehmen, Hotspot einschalten, schon ist WLAN nicht nur
für den PC da. Günstiger geht's nicht.
Die Qualität solcher Hotspots und die Stabilität variiert enorm.
Ich habe das hier und in der Zweitwohnung mit 3 verschiedenen Fonen sowie
einem dedizierten Hotspot versucht. Ich war mit allen zufrieden.
Post by Thorsten Albrecht
Außerdem braucht man WLAN, aber vielleicht hat der OP ja gar keines in
seinem PC?
Vielleicht sitzt er auch im Funkloch?
Post by Thorsten Albrecht
Außerdem muss das Telefon permanent am Ladegerät hängen
Das USB-Kabel ist erfunden, das Ladegerät auch.
Post by Thorsten Albrecht
Und meistens hat ein "altes" Mobiltelefon dann leider kein LTE,
Hat keines meiner Telefone, trotzdem war die Verbindung schneller als die
16er DSL-Leitung, welche hier liegt.
Post by Thorsten Albrecht
Post by Andreas Neumann
was eher nicht zu empfehlen ist.
Vielleicht will der OP nicht drölfzig Streams gleichzeitig saugen?


Hast du noch weitere Argumente, warum dir die einfachste aller Lösungen
nicht passt?
Thorsten Albrecht
2018-06-04 10:43:46 UTC
Permalink
Post by Josh Mehrtens
um Internet im Kleingartengebiet ohne Telefonleitung zu erhalten, wäre
es doch am günstigsten, einen SIM-slot in den PC einzubauen?
Gibt es so kleine "Buchsen" und werden die irgendwo auf die Netzkarte
gesteckt oder angeschlossen? Oder die Netzkarten gegen eine mit SIM-Slot
tauschen?
Kennt ihr eine empfehlenswertes Vorgehen / Kombination?
Nix Netzwerkkarte oder SIM-Slot. Einfach einen UMTS/LTE-USB-Stick
nehmen...:
https://geizhals.de/?cat=phonmdg&xf=4844_LTE~5694_USB


..und eine SIM-Karte für Tablet für 5,-besorgen und das war's:
z.B.
https://mobile.1und1.de/tablet-flat

Alternativ etwas teureren Tarif auswählen und einen mobilen Router for
free dazukriegen statt USB-Stick. Muss man abwägen, was man braucht.
Für den Kleingarten würde ich den Router nehmen bzw. einen kaufen. Für
unterwegs überall am Notebook wäre wiederum ein USB-Stick praktischer.
Man kann nicht alles haben.

Nimm auf jeden Fall LTE.

Thorsten
Josh Mehrtens
2018-06-04 12:10:03 UTC
Permalink
...
vielen Dank für die Tipps!
geht doch :-)


tja: Stick oder Router? Das ist noch die Frage.

Mit dem Handy-Hotspot ins Netz, da ist die Frage, wie stabil man eine
Verbindung schaffen kann. Mit Bluetooth habe ich oft erlebt, dass
Verbindungen mal kurz "abreißen" und "hakelig" zustande kommen.
Ebenso mit WLAN aus FritzPowerlines.

der PC hat kein WLAN-Empfangsteil, nur eine Netzwerkkarte.
Da müsste also noch ein WLAN-Stick her.

wenn Router, dann einer mit LAN-Buchse und nicht nur ein WLAN-Router,
wie der von 1und1.
Die LAN-Router sind ja etwas teurer.
Vorteil ist bei denen eine stabilere Verbindung?


Und "Funkloch" ist noch ein Thema bei der SIM-Wahl. 1und1 klappt hier
aber ganz gut.

josh
Marc Haber
2018-06-04 12:36:52 UTC
Permalink
Post by Josh Mehrtens
Mit dem Handy-Hotspot ins Netz, da ist die Frage, wie stabil man eine
Verbindung schaffen kann.
Das geht problemlos über Stunden.
Post by Josh Mehrtens
der PC hat kein WLAN-Empfangsteil, nur eine Netzwerkkarte.
Da müsste also noch ein WLAN-Stick her.
Dann würd ich einen LTE-USB-Stick nehmen.
Post by Josh Mehrtens
wenn Router, dann einer mit LAN-Buchse und nicht nur ein WLAN-Router,
wie der von 1und1.
Wirr sind Deine Worte.

Grüße
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " |
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
Detlef Wirsing
2018-06-04 13:27:29 UTC
Permalink
[...]
Post by Marc Haber
Post by Josh Mehrtens
wenn Router, dann einer mit LAN-Buchse und nicht nur ein WLAN-Router,
wie der von 1und1.
Wirr sind Deine Worte.
Er sucht einen Router, der (auch) kabelgebundenes Ethernet kann, und
nicht nur WLAN. Was ist daran schwer zu verstehen?

Mit freundlichen Grüßen
Detlef Wirsing
Ralph Aichinger
2018-06-04 12:44:19 UTC
Permalink
Post by Josh Mehrtens
Mit dem Handy-Hotspot ins Netz, da ist die Frage, wie stabil man eine
Verbindung schaffen kann. Mit Bluetooth habe ich oft erlebt, dass
Verbindungen mal kurz "abreißen" und "hakelig" zustande kommen.
Ebenso mit WLAN aus FritzPowerlines.
Es kommt immer drauf an.

Wenn man das Handy neben ein Notebook legt, dann geht es meistens
völlig problemlos und stabil. Eine Reichweite von mehr als ein paar
Metern würde ich mir aber nicht erwarten.
Post by Josh Mehrtens
der PC hat kein WLAN-Empfangsteil, nur eine Netzwerkkarte.
Da müsste also noch ein WLAN-Stick her.
Da ist dann natürlich ein LTE-Stick oder ein eigener Router sinnvoller.
Post by Josh Mehrtens
wenn Router, dann einer mit LAN-Buchse und nicht nur ein WLAN-Router,
wie der von 1und1.
Die LAN-Router sind ja etwas teurer.
Vorteil ist bei denen eine stabilere Verbindung?
Wenn du kein WLAN am PC hast, dann wirst du natürlich
den Router per Kabel anbinden. Alles andere wär blöd.

Bei uns in Österreich sind die sheiben- röhren oder würfelförmigen
Huawei-Teile sehr beliebt, meist im Branding des jeweiligen Anbieters,
die sind eigentlich recht problemlos, z.B.:

https://www.drei.at/de/shop/modems-und-router/3tube.html

Bei euch heißen sie sicher anders und haben einen anderen
Aufdruck oder so.

/ralph
--
-----------------------------------------------------------------------------
https://aisg.at
ausserirdische sind gesund
Marc Haber
2018-06-05 09:18:47 UTC
Permalink
Post by Ralph Aichinger
Bei uns in Österreich sind die sheiben- röhren oder würfelförmigen
Huawei-Teile sehr beliebt, meist im Branding des jeweiligen Anbieters,
https://www.drei.at/de/shop/modems-und-router/3tube.html
Die mir bekannten Huawei-Dinger sind in Ordnung, sobald man sich nicht
bewegt. Nur halbwegs unterbrechungsfreien Handover habe ich noch nicht
gesehen.

Das kann jeder Telefon-Hotspot besser.

Disclaimer: Das verlinkte Modell hab ich nie in den Fingern gehabt

Grüße
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " |
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
Ralph Aichinger
2018-06-05 09:50:41 UTC
Permalink
Post by Marc Haber
Die mir bekannten Huawei-Dinger sind in Ordnung, sobald man sich nicht
bewegt. Nur halbwegs unterbrechungsfreien Handover habe ich noch nicht
gesehen.
Das kann leicht sein, aber dafür sind sie auch nicht gedacht. Ich vermute
die meisten Leute stecken sie an und vergessen sie.

Und bis auf Zugfahrten fallen mir auch nicht viele Szenarien ein wo das
ein Problem werden könnte.

/ralph
--
-----------------------------------------------------------------------------
https://aisg.at
ausserirdische sind gesund
Marc Haber
2018-06-06 17:43:51 UTC
Permalink
Post by Ralph Aichinger
Und bis auf Zugfahrten fallen mir auch nicht viele Szenarien ein wo das
ein Problem werden könnte.
AUtofahrten?
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " |
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
Kay Martinen
2018-06-06 18:57:22 UTC
Permalink
Post by Marc Haber
Post by Ralph Aichinger
Und bis auf Zugfahrten fallen mir auch nicht viele Szenarien ein wo das
ein Problem werden könnte.
AUtofahrten?
Flugzeug?

Kay
--
Sent via SN (Eisfair-1)
Ralph Aichinger
2018-06-06 20:09:36 UTC
Permalink
Post by Marc Haber
Post by Ralph Aichinger
Und bis auf Zugfahrten fallen mir auch nicht viele Szenarien ein wo das
ein Problem werden könnte.
AUtofahrten?
Die die ich kenne haben Netzstromversorgung. Ja, man kann im Auto auch
einen Wandler auf 230V verwenden, aber das scheint mir eher sehr weit
hergeholt.

/ralph
--
-----------------------------------------------------------------------------
https://aisg.at
ausserirdische sind gesund
Martin Gerdes
2018-06-04 22:19:55 UTC
Permalink
Post by Josh Mehrtens
um Internet im Kleingartengebiet ohne Telefonleitung zu erhalten, wäre
es doch am günstigsten, einen SIM-slot in den PC einzubauen?
Ob das die günstigste Lösung ist, ist halt die Frage.
Post by Josh Mehrtens
Gibt es so kleine "Buchsen" und werden die irgendwo auf die Netzkarte
gesteckt oder angeschlossen? Oder die Netzkarten gegen eine mit SIM-Slot
tauschen?
Kennt ihr eine empfehlenswertes Vorgehen / Kombination?
Nein :-)

Es gibt etliche -- unterschiedlich teure! -- Lösungen für dieses
Problem.

Ich brauche die Funktion verhältnismäßig selten.

Ich mache das über meinen (ausreichend dimensionierten)
Mobilfunkvertrag, indem ich mein Handy auf "tethering" stelle (dann ist
es netzseitig Datenmodem und clientseitig WLAN-Access-Point). Mein
Laptop kann sich dann ganz bequem daran anmelden.

Klar, aus PC-Sicht habe ich so relativ wenig Daten (PC-Webseiten sind
deutlich größer als Handy-Webseiten), aber ich bekomme so beispielsweise
in einem Hotel einen News-Zugriff, der im hoteleigenen WLAN
möglicherweise gesperrt ist.


Eine andere Möglichkeit wäre ein Webstick, eine andere Möglichkeit wäre
ein Mobil-WLAN-Router (das Gerät funktioniert so ähnlich wie mein Handy
-- netzseitig Datenmodem, clientseitig WLAN-Access-Point (oder auch
LAN-Steckdose).

Entscheidend ist Dein Datenbedarf (Häufigkeit/Volumen). Den würde ich an
Deiner Stelle primär klären, die dazu dann nötige Hardware ergibt sich
dann schnell.
Josh Mehrtens
2018-06-05 07:12:24 UTC
Permalink
Post by Martin Gerdes
...
...
Es gibt etliche -- unterschiedlich teure! -- Lösungen für dieses
Problem.
Ich brauche die Funktion verhältnismäßig selten.
Ich mache das über meinen (ausreichend dimensionierten)
Mobilfunkvertrag,
ein richtiges Smaphone ist nicht vorhanden (Uralt-Nokia; ich informiere
mich hier für einen Freund).

ein (1-)3 GB Vertrag sollte "reichen".
Filmchen werden wohl nicht gestreamt. Ich hatte grad am Wochenende mit
meinem Smaphone "nur" 2-3 Internetseiten aufgerufen (inkl. einer
Wetterseite, ein youtub-clip), bischen email und Whatsapp "gemacht" und
bin schon bei guten 50 MB download gelandet ...
Post by Martin Gerdes
...
Klar, aus PC-Sicht habe ich so relativ wenig Daten (PC-Webseiten sind
deutlich größer als Handy-Webseiten), aber ich bekomme so beispielsweise
in einem Hotel einen News-Zugriff, der im hoteleigenen WLAN
möglicherweise gesperrt ist.
Eine andere Möglichkeit wäre ein Webstick, eine andere Möglichkeit wäre
ein Mobil-WLAN-Router (das Gerät funktioniert so ähnlich wie mein Handy
-- netzseitig Datenmodem, clientseitig WLAN-Access-Point (oder auch
LAN-Steckdose).
Entscheidend ist Dein Datenbedarf (Häufigkeit/Volumen). Den würde ich an
Deiner Stelle primär klären, die dazu dann nötige Hardware ergibt sich
dann schnell.
da der PC stationär ist, wird wohl ein "kabelgebundenes Ethernet"
angeschafft, sprich: ein "LTE-LAN-Router".
Das wird am einfachsten und schnellsten und so auch am günstigsten
einzurichten sein.

vielleicht so ein Gerät
<http://www.netgear.at/home/products/mobile-broadband/lte-modems/LB1110.aspx>
mit einer Micro-SIM ... "Nicht für die Verwendung im Freien zugelassen":
die Schreberhütte hat ja ein Dach.
wobei es das kaum noch gibnt und mit 146,95 € auch etwas hochpreisig
ist. Welches Gerät bliebe noch zu recherchieren.
Danke!
josh
Marc Haber
2018-06-05 09:21:46 UTC
Permalink
Post by Josh Mehrtens
vielleicht so ein Gerät
<http://www.netgear.at/home/products/mobile-broadband/lte-modems/LB1110.aspx>
die Schreberhütte hat ja ein Dach.
wobei es das kaum noch gibnt und mit 146,95 € auch etwas hochpreisig
ist. Welches Gerät bliebe noch zu recherchieren.
Wenn in dem Garten eine Steckdose vorhanden ist und Du den mehrfach
gegebenen (richtigen!) Rat, einen LTE-Stick zu verwenden weiterhin
ignorieren möchtest[1], schau Dir mal den Teltonika RUT-240 an.

Grüße
Marc

[1] es gibt einen Grund, der gegen einen LTE-Stick spricht, und der
wäre, dass Du weitere Rechner oder Smartphones mit über diesen
LTE-Zugang versorgen möchtest. Hast Du aber nicht gesagt.
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " |
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
Josh Mehrtens
2018-06-05 12:14:14 UTC
Permalink
Post by Marc Haber
schau Dir mal den Teltonika RUT-240 an.
in einer Kritik steht
"... Anfängerfehler, wie, dass die SIM KARTE ohne PIN sein muss -
Rezession von Jan.2018 - und das die Karte keine APN liefert (liegt wohl
eher am Provider als an Gerät) sollten keine Minus Punkte für das Gerät,
sondern eher für den User sein."

was ist denn eine SIM KARTE ohne PIN?
Was bedeutet das denn?

kommen da keine "normalen" SIMs rein, wie eine akt. "tablet-Karten" von
1+1?

josh
Shinji Ikari
2018-06-05 12:18:04 UTC
Permalink
Guten Tag
Post by Josh Mehrtens
was ist denn eine SIM KARTE ohne PIN?
Eien Simkarte, bei der man die verifikation per PIn abgeschaltet hat.
Ja, da sist moeglich.
Post by Josh Mehrtens
Was bedeutet das denn?
Dass man die SiM Karte entfernen/stehlen kann und sie ohne PIN Eingabe
auch in anderen dazu kompatiblen Geraeten benutzt werden kann.
Post by Josh Mehrtens
kommen da keine "normalen" SIMs rein, wie eine akt. "tablet-Karten" von
1+1?
Doch.
Und ja, bei annaehernd jeder 'normalen' SIM-Karte fuer aktuellen
unsere deutschen Mobilfunknetze ist es moeglich die verifikation der
PIN abzuschalten.
Josh Mehrtens
2018-06-05 12:18:14 UTC
Permalink
sorry
vergiß es: zu schnell gepostet!!

"Man muss die Pinabfrage deaktivieren , ... . Man muss manuell die APN
eintragen , ..."
Post by Josh Mehrtens
  schau Dir mal den Teltonika RUT-240 an.
in einer Kritik steht
"... Anfängerfehler, wie, dass die SIM KARTE ohne PIN sein muss -
Rezession von Jan.2018 - und das die Karte keine APN liefert (liegt wohl
eher am Provider als an Gerät) sollten keine Minus Punkte für das Gerät,
sondern eher für den User sein."
was ist denn eine SIM KARTE ohne PIN?
Was bedeutet das denn?
kommen da keine "normalen" SIMs rein, wie eine akt. "tablet-Karten" von
1+1?
josh
Ralph Aichinger
2018-06-05 12:53:29 UTC
Permalink
Post by Josh Mehrtens
was ist denn eine SIM KARTE ohne PIN?
Was bedeutet das denn?
Eine SIM-Karte hat normalerweise wenn man sie im Geschäft
kauft einen PIN, den man am Handy oder sonstwo eingeben muß
um sie zu benützen. Er steht oft drauf, oder in einem extra
Kuvert, das man ausgehändigt kriegt.

Man kann den PIN jetzt jedesmal beim Einschalten eintippen,
oder man deaktiviert ihn (schaltet ihn aus).

Manche Datenmodems funktionieren nur mit einem solchen ausgeschalteten
PIN, andere habe damit kein Problem.
Post by Josh Mehrtens
kommen da keine "normalen" SIMs rein, wie eine akt. "tablet-Karten" von
1+1?
Keine Ahnung was für dich "normal" ist, und keine Ahnung was eine Tablet-Karte
von 1+1 ist.

/ralph
--
-----------------------------------------------------------------------------
https://aisg.at
ausserirdische sind gesund
Marc Haber
2018-06-06 17:44:45 UTC
Permalink
Post by Josh Mehrtens
was ist denn eine SIM KARTE ohne PIN?
Was bedeutet das denn?
Eine Karte bei der die PIN-Prüfung abgeschaltet ist.

Das ist aber nicht richtig, man kann die PIN ohne weiteres nach dem
Reboot im Webinterface eingeben.
Post by Josh Mehrtens
kommen da keine "normalen" SIMs rein, wie eine akt. "tablet-Karten" von
1+1?
Doch.

Grüße
Marc
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " |
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
Thorsten Albrecht
2018-06-05 10:33:12 UTC
Permalink
Post by Josh Mehrtens
da der PC stationär ist, wird wohl ein "kabelgebundenes Ethernet"
angeschafft, sprich: ein "LTE-LAN-Router".
Das wird am einfachsten und schnellsten und so auch am günstigsten
einzurichten sein.
Und warum nicht ein simpler USB-Stick mit SIM-Karte? Ist _erheblich_
billiger als jeder LTE-LAN-Router. Allerdings muss man dort immer
einmal auf "Connect" drücken, das ist definitiv ein Nachteil.

Ich persönlich würde den PC mit einer billigen WLAN-Karte nachrüsten.
Dann einen günstigen LTE-WLAN-Router besorgen. Damit hat man dann
einen Hotspot, den man auch für Tablets und Gäste nutzen kann, und
alles zusammen ist billiger als der relativ teure LTE-LAN-Router.

Thorsten
Josh Mehrtens
2018-06-05 11:57:42 UTC
Permalink
ja, der
Teltonika RUT240 LTE Router (EU ver)
schaut gut aus!! :-)
Post by Thorsten Albrecht
Post by Josh Mehrtens
da der PC stationär ist, wird wohl ein "kabelgebundenes Ethernet"
angeschafft, sprich: ein "LTE-LAN-Router".
Das wird am einfachsten und schnellsten und so auch am günstigsten
einzurichten sein.
Und warum nicht ein simpler USB-Stick mit SIM-Karte? Ist _erheblich_
billiger als jeder LTE-LAN-Router. Allerdings muss man dort immer
einmal auf "Connect" drücken, das ist definitiv ein Nachteil.
oh ja! Das muss man?
Post by Thorsten Albrecht
Ich persönlich würde den PC mit einer billigen WLAN-Karte nachrüsten.
Dann einen günstigen LTE-WLAN-Router besorgen. Damit hat man dann
einen Hotspot, den man auch für Tablets und Gäste nutzen kann, und
alles zusammen ist billiger als der relativ teure LTE-LAN-Router.
WLAN "ist aber allgemein langsamer" als ein direktes LTE?
Ich selbst habe einen Laptop mit einer SIM drin und war überrascht, wie
schnell die Internetseiten per "Mobilfunk" da sind.


josh
Post by Thorsten Albrecht
Thorsten
Marc Haber
2018-06-06 17:46:19 UTC
Permalink
Post by Josh Mehrtens
WLAN "ist aber allgemein langsamer" als ein direktes LTE?
Möchtes Du schnell, billig, flexibel oder zuverlässig?

Alles zusammen gibt's nicht.
--
-------------------------------------- !! No courtesy copies, please !! -----
Marc Haber | " Questions are the | Mailadresse im Header
Mannheim, Germany | Beginning of Wisdom " |
Nordisch by Nature | Lt. Worf, TNG "Rightful Heir" | Fon: *49 621 72739834
Moritz Franckenstein
2018-06-05 13:05:06 UTC
Permalink
Post by Josh Mehrtens
da der PC stationär ist, wird wohl ein "kabelgebundenes Ethernet"
angeschafft, sprich: ein "LTE-LAN-Router".
Das wird am einfachsten und schnellsten und so auch am günstigsten
einzurichten sein.
vielleicht so ein Gerät
<http://www.netgear.at/home/products/mobile-broadband/lte-modems/LB1110.aspx>
die Schreberhütte hat ja ein Dach.
wobei es das kaum noch gibnt und mit 146,95 € auch etwas hochpreisig
ist. Welches Gerät bliebe noch zu recherchieren.
Viele Smartphones haben auch USB-Tethering, d.h. sie werden über USB an
den PC angeschlossen und stromversorgt und leiten darüber auch das
Internet weiter. Ich schätze mit 50-80€ (gebraucht) sollte man da
hinkommen und hat dann auch noch ein Smartphone, mit dem man noch mehr
anfangen kann als nur mit einem USB-LTE-Stick (der sonst aber auch gut
wäre).

Einen so teuren Router würde ich nur nehmen, wenn mehrere Endgeräte
versorgt werden sollen. Dann ginge aber auch eine Fritzbox mit Stick.
--
Moritz Franckenstein
mailto:maf-***@gmx.net
http://www.maf-soft.de/
icq: 22030984 y!: maf_soft
Loading...