Discussion:
kein Youtube
(zu alt für eine Antwort)
Egon Mueller
2018-05-18 16:08:17 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo,
ich kann auf meinem PC kein Youtube sehen, es kommt der Hinweis, daß
mein Browser oder der ganze PC kein H.264 wiedergeben könne, das würde
am Browser bzw. der Hardware liegen.
Benutzen tue ich openSuse Leap 42.3, das Board ist ein Gigabyte
GA-Z97X-SOC Force und der Browser ist Firefox 52.6.0
Gelegentlich kommt die Aufforderung, Adobe Flash Player zu installieren,
aber ob das bei Linux funktioniert?
Früher hatte ich Windows 10 auf diesem Rechner, da funktionierte es auch
nicht. Ob ich mir eigens für Youtube eine Graphikkarte besorgen muß?
Hat vielleicht jemand einen guten Rat für mich, wie man auf diesem PC
Youtube gangbar machen kann?

Vielen Dank schon mal
Egon
Hergen Lehmann
2018-05-18 16:39:25 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Egon Mueller
ich kann auf meinem PC kein Youtube sehen, es kommt der Hinweis, daß
mein Browser oder der ganze PC kein H.264 wiedergeben könne, das würde
am Browser bzw. der Hardware liegen.
H.264 wird in Firefox aus lizenzrechtlichen Gründen über ein Plugin
realisiert ("OpenH264 Codec by Cisco Systems"). Das wirst du noch
nachinstallieren müssen.
Post by Egon Mueller
Gelegentlich kommt die Aufforderung, Adobe Flash Player zu installieren,
aber ob das bei Linux funktioniert?
Linux im Prinzip ja, Firefox nein. Der meines Wissens einzige aktuelle
Browser, der Flash noch zulässt, ist Google Chrome. Und auch dort muss
man das erst explizit einschalten.
Auf dieses tote Pferd jetzt noch aufzusteigen, ist sinnlos.
Post by Egon Mueller
Früher hatte ich Windows 10 auf diesem Rechner, da funktionierte es auch
nicht. Ob ich mir eigens für Youtube eine Graphikkarte besorgen muß?
Definitiv nein, damit hat das nichts zu tun.

Hergen
Michael Limburg
2018-05-18 17:37:10 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hergen Lehmann
Post by Egon Mueller
ich kann auf meinem PC kein Youtube sehen, es kommt der Hinweis, daß
mein Browser oder der ganze PC kein H.264 wiedergeben könne, das würde
am Browser bzw. der Hardware liegen.
H.264 wird in Firefox aus lizenzrechtlichen Gründen über ein Plugin
realisiert ("OpenH264 Codec by Cisco Systems"). Das wirst du noch
nachinstallieren müssen.
Deswegen steht da also der Satz beI o.g. Plugin:
"Dieses Plugin wird automatisch von Mozilla installiert, um die
WebRTC-Spezifikation zu befolgen und WebRTC-Anrufe mit Geräten
zu ermöglichen, die das H.264-Codec benötigen."

Ich wüßte, daß ich dieses Plugin jemals hätte nachinstallieren
müssen, weder unter Win noch Linux, egal welche Distribution.

MfG
Marcel Mueller
2018-05-19 08:44:50 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Hergen Lehmann
Post by Egon Mueller
Gelegentlich kommt die Aufforderung, Adobe Flash Player zu
installieren, aber ob das bei Linux funktioniert?
Linux im Prinzip ja, Firefox nein.
Firefox geht auch. Für Flash haben sie extra eine Ausnahme gemacht und
die alte Plugin-API am Leben gelassen.
Aber haben will man das definitiv nur im äußersten Notfall. Es gibt kaum
eine Software, die so oft durch kritische Sicherheitlücken auf sich
aufmerksam macht, wie das Zeug von Adobe.
Post by Hergen Lehmann
Der meines Wissens einzige aktuelle
Browser, der Flash noch zulässt, ist Google Chrome. Und auch dort muss
man das erst explizit einschalten.
Das ist mittlerweile üblich.
Post by Hergen Lehmann
Auf dieses tote Pferd jetzt noch aufzusteigen, ist sinnlos.
In der tat.
Post by Hergen Lehmann
Post by Egon Mueller
Früher hatte ich Windows 10 auf diesem Rechner, da funktionierte es
auch nicht. Ob ich mir eigens für Youtube eine Graphikkarte besorgen muß?
Definitiv nein, damit hat das nichts zu tun.
Bei H.264 ist das üblicherweise kein Problem. Aber WebM mag Windows
nicht sonderlich. Und nicht jedes Video steht mit jedem Codec bereit.
Und manchmal hat YT unter Win auch unnötigerweise auf Flash gesetzt.

Und bei H.265 hat z.B. Intel absichtlich keinen Treiber für altere Chips
bereitgestellt, um den Umsatz anzukurbeln. Da mittlerweile bereits ein
Raspberry Pi für H.265 reicht, ist das vorgeschobene Argument mit der
mangelnden Rechenleistung in jeder Weise unglaubwürdig.


Marcel
Wilhelm C. Schütze
2018-05-18 17:03:29 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Egon Mueller
ich kann auf meinem PC kein Youtube sehen, es kommt der Hinweis, daß
mein Browser oder der ganze PC kein H.264 wiedergeben könne, das
würde am Browser bzw. der Hardware liegen.
Was sagt Google denn zu der Fehlermeldung? Schau mal, ob Suse die
libx264-Bibliotheken installiert hat.
Post by Egon Mueller
Benutzen tue ich openSuse Leap 42.3, das Board ist ein Gigabyte
GA-Z97X-SOC Force und der Browser ist Firefox 52.6.0
Intel-Grafik. Davon hab ich keinen Schimmer. Am besten ist, du stellst
du deine Frage in einer passenden Linuxgruppe.

Und ersetze mal die ESR-Version von FF. Aktuell ist 60.0.1.
Post by Egon Mueller
Gelegentlich kommt die Aufforderung, Adobe Flash Player zu
installieren, aber ob das bei Linux funktioniert?
Flash gibt's auch für Linux. Aber installiere es nicht; es ist tot und
sicherheitskritisch, für Youtube auch nicht nötig.

Grüße - Wilhelm
Michael Limburg
2018-05-18 17:12:52 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Egon Mueller
Hallo,
ich kann auf meinem PC kein Youtube sehen, es kommt der Hinweis, daß
mein Browser oder der ganze PC kein H.264 wiedergeben könne, das würde
am Browser bzw. der Hardware liegen.
Da dürften die nötigen Codecs fehlen (nicht installiert) sein.
Das ist kein Hardware-, sondern ein Softwareproblem -> falsche Gruppe!
Post by Egon Mueller
Benutzen tue ich openSuse Leap 42.3, das Board ist ein Gigabyte
GA-Z97X-SOC Force und der Browser ist Firefox 52.6.0
Gelegentlich kommt die Aufforderung, Adobe Flash Player zu installieren,
aber ob das bei Linux funktioniert?
Für Youtube ist kein Flashplayer notwendig. Gibt's überhaupt noch
seriöse Medien, die den verlangen? OK, Werbung kommt häufig als
Flash, aber will man die? Gut, der ein oder andere Privatsender,
der die Zeichen der Zeit scheinbar noch nicht erkannt hat, mag
den Flashplayer nutzen. Wenn man da nicht drauf verzichten mag,
wird man das entsprechende Plugin installieren müssen. Aber, wie
schon geschrieben: Für Youtube ist das nicht nötig.
Post by Egon Mueller
Früher hatte ich Windows 10 auf diesem Rechner, da funktionierte es auch
nicht. Ob ich mir eigens für Youtube eine Graphikkarte besorgen muß?
Nein, Deine Hardware sollte ausreichen. Wenn's mit Windows nicht
funktioniert hat, war das sicherlich auch etwas (zer)konfiguriert.
Post by Egon Mueller
Hat vielleicht jemand einen guten Rat für mich, wie man auf diesem PC
Youtube gangbar machen kann?
Bei Suse gibt's gefühlt seit 100 Jahren die Supportdatenbank und ein
Wiki usw. Da sollte der Weg bei Problemen als erstes hinführen. Da
findet sich z.B.: en.opensuse.org/SDB:Firefox_MP4/H.264_Video_Support

MfG
Bastian Lutz
2018-05-19 11:19:27 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo Egon!
Post by Egon Mueller
Hallo,
ich kann auf meinem PC kein Youtube sehen, es kommt der Hinweis, daß
mein Browser oder der ganze PC kein H.264 wiedergeben könne, das würde
am Browser bzw. der Hardware liegen.
Benutzen tue ich openSuse Leap 42.3, das Board ist ein Gigabyte
GA-Z97X-SOC Force und der Browser ist Firefox 52.6.0
Wetten, dass du nicht Firefox hast, sondern Firefox ESR? Die aktuelle
Firefox-Version ist 60.0.1. Gerade Linux-Distris bringen aber gerne die
ESR-Version mit. Aber selbst dann sollte es bei der genannten
Versionsnr. gehen.
Post by Egon Mueller
Gelegentlich kommt die Aufforderung, Adobe Flash Player zu installieren,
aber ob das bei Linux funktioniert?
Früher hatte ich Windows 10 auf diesem Rechner, da funktionierte es auch
nicht. Ob ich mir eigens für Youtube eine Graphikkarte besorgen muß?
Hat vielleicht jemand einen guten Rat für mich, wie man auf diesem PC
Youtube gangbar machen kann?
Seit mehreren Jahren kann YT Videos mit HTML5 abspielen, also ohne
Flash. Davor ging nur Flash. Flash fuer Linux gibt's wohl auch noch.
Aber ich wuerde bei sowas versuchen ohne auszukommen.

Also ich habe schon mehrfach in letzter Zeit YT-Videos auf Core2Duo mit
Win7 (IIRC >=10 Jahre alt) angeschaut.

Ich kann daher nur vermuten:
- Grafiktreiber veraltet. Bzw. unter Linux hat man z. T. die Wahl
zwischen besserem und schlechterem OpenSource-Treiber und ggf. auch
einem proprietaerem Treiber, der am ehesten alle Features der GPU nutzen
kann. IIRC koennen manche GPUs die H.264-Wiedergabe beschleunigen (im
Sinne von die GPU nimmt der CPU viel Arbeit ab). Und wenn dann ein
Programm versucht diesen Modus zu verwenden, geht halt nix. Z. B. in VLC
kann man in der Konfig. auch div. Bildwiedergabe-Modi einstellen
(DirectX, OpenGL, ... bzw. unter Linux gibt's da auch versch.
Moeglichkeiten).
- Geht's mit einem frischen FF-Profil bzw. ist da evtl. was verstellt?
-> https://support.mozilla.org/de/questions/1139200
- Irgendwelche non-free-Geschichten. Musst du unter Linux evtl.
irgendwelche Pakete bzgl. H.264 nachinstallieren? ->
https://support.mozilla.org/de/questions/1146825

Bastian Lutz
--
Wenn jemand irgendwas von Anonymitaet faselt, wenn er oder jemand
anderes (meist Newbies) darauf hingewiesen wurde, dass er einen Realname
verwenden sollte, hat er den Hinweis nicht richtig gelesen.
Sebastian Barthel
2018-05-20 20:07:05 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Bastian Lutz
Hallo Egon!
Post by Egon Mueller
Hallo,
ich kann auf meinem PC kein Youtube sehen, es kommt der Hinweis, daß
mein Browser oder der ganze PC kein H.264 wiedergeben könne, das würde
am Browser bzw. der Hardware liegen.
Wetten, dass du nicht Firefox hast, sondern Firefox ESR? Die aktuelle
Firefox-Version ist 60.0.1. Gerade Linux-Distris bringen aber gerne die
ESR-Version mit. Aber selbst dann sollte es bei der genannten
Versionsnr. gehen.
Post by Egon Mueller
Gelegentlich kommt die Aufforderung, Adobe Flash Player zu
installieren, aber ob das bei Linux funktioniert? ...
muß? Hat vielleicht jemand einen guten Rat für mich, wie man auf diesem
PC Youtube gangbar machen kann?
Seit mehreren Jahren kann YT Videos mit HTML5 abspielen, also ohne
Flash. Davor ging nur Flash. Flash fuer Linux gibt's wohl auch noch.
Aber ich wuerde bei sowas versuchen ohne auszukommen.
- Grafiktreiber veraltet. Bzw. unter Linux hat man z. T. die Wahl
zwischen besserem und schlechterem OpenSource-Treiber und ggf. auch
einem proprietaerem Treiber, der am ehesten alle Features der GPU nutzen
kann. IIRC koennen manche GPUs die H.264-Wiedergabe beschleunigen ...
- Geht's mit einem frischen FF-Profil bzw. ist da evtl. was verstellt?
-> https://support.mozilla.org/de/questions/1139200 - Irgendwelche
non-free-Geschichten. Musst du unter Linux evtl. irgendwelche Pakete
bzgl. H.264 nachinstallieren? ->
https://support.mozilla.org/de/questions/1146825
Es gibt auch eine von Youtube bereitgestellte Seite, wo man einmalig und
dauerhaft die Videoausgabe für das gesamte Portal auf HTML5 ( = non-flash
) umstellen kann. Vielleicht reicht ja schon ein Klick auf dieser Seite,
damit es klappt, eigentlich sollt man ja annehmen, daß so eine Suse
relativ komplett daherkommt, zumindest, wenn ein Videoplayer schon mit
dabei ist. So Sachen wie Flash und DVDs sind da nicht dabei, aber
normales Videoabspielen sollte funktionieren.

<https://www.youtube.com/html5>

Gruß, SBn

Loading...