Discussion:
AS 400 auf Windows?
(zu alt für eine Antwort)
Louis Noser
2018-02-23 22:15:51 UTC
Permalink
Raw Message
Grüss Euch

Nur für mein theoretisches Verständnis: Wie bringt man AS400-Anwendungen
auf Windows zum Laufen?

AS400-VM (virtuelle Maschine) unter Windows installieren und darin die
konkrete AS400-Anwendung?

Ich arbeite in einem Callcenter, wo eine Uralt-CATI als GUI benutzt
wird. Das Icon auf der Windows-GUI dort ist mit "AS400" beschriftet.

Habe ich das im entsprechenden Wikipedia-Artikel richtig verstanden: AS
400 ist/war erstmal eine Hardware (Computer-Baureihe) und keine (!)
Software und kein (!) Beriebssystem?

Vielen Dank.

Grüsse
Louis
Thomas Orgelmacher
2018-02-23 22:37:57 UTC
Permalink
Raw Message
Moin!
Nur für mein theoretisches Verständnis: Wie bringt man AS400-Anwendungen auf
Windows zum Laufen?
Kurz: gar nicht.
AS400-VM (virtuelle Maschine) unter Windows installieren und darin die konkrete
AS400-Anwendung?
Der LIC (was Du als VM bezeichnest) gehört zu den bestgehütetsten Geheimnissen
den IT. Das ist nichts mit einer normalen VM zu wollen.
Ich arbeite in einem Callcenter, wo eine Uralt-CATI als GUI benutzt wird. Das
Icon auf der Windows-GUI dort ist mit "AS400" beschriftet.
Verstehe ich nicht.
Habe ich das im entsprechenden Wikipedia-Artikel richtig verstanden: AS 400
ist/war erstmal eine Hardware (Computer-Baureihe) und keine (!) Software und
kein (!) Beriebssystem?
AS/400 war immer eine Kombination aus Hardware, OS/400 und Datenbank (DB2/400).

Inzwischen ist die Hardware generalisiert worden und mit dem "System p"
weitgehend identisch. Das sind alles irgendwelche POWERx Kisten.

Das Gimmick am "System i" (wie es jetzt heißt) ist, daß es eine große VM ist:
da wird wirklich nichts nativ ausgeführt.

Insgesamt ein tolles System, ich habe super gerne damit gearbeitet.
Aber proprietärer ist kaum möglich ;-)


Gruß, Thomas
--
I have seen things you lusers would not believe. I've seen Sun
monitors on fire off the side of the multimedia lab. I've seen
NTU lights glitter in the dark near the Mail Gate. All these
things will be lost in time, like the root partition last week.
Kay Martinen
2018-02-23 22:51:49 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Louis Noser
Grüss Euch
Nur für mein theoretisches Verständnis: Wie bringt man AS400-Anwendungen
auf Windows zum Laufen?
Ich bin da auch nicht bewandert, aber: Vermutlich nur mit einem
Emulator. Der wohl mindestens DB2 und OS/400 kennen müsste.
Post by Louis Noser
AS400-VM (virtuelle Maschine) unter Windows installieren und darin die
konkrete AS400-Anwendung?
Hast du so eine Virtuelle Maschine wirklich oder ist das nur eine Vermutung?
Post by Louis Noser
Ich arbeite in einem Callcenter, wo eine Uralt-CATI als GUI benutzt
wird. Das Icon auf der Windows-GUI dort ist mit "AS400" beschriftet.
Lt. Wikipedia soll es einsteckkarten geben. Aber so wie ich das lese nur
um Windows auf einer AS/400 laufen zu lassen. Der Umgekehrte Weg wird
vermutlich über eine Terminal-Sitzung oder Remote-UI gehen. Steckt das
evtl. hinter deinem Icon?
Post by Louis Noser
Habe ich das im entsprechenden Wikipedia-Artikel richtig verstanden: AS
400 ist/war erstmal eine Hardware (Computer-Baureihe) und keine (!)
Software und kein (!) Beriebssystem?
Ich verstehe es so:
Die Hardware ist AS/400, oder aktuell Iseries genannt. Darauf läuft
Lizensierter Code von IBM der in etwa einem Systemkern entspricht.
Darüber greifen OS/400, DB2, AIX o.a. auf die Hardware zu. Und unter
diesen Letztgenannten Systemen gibt es dann Anwendungsprogramme.

Eine Virtuelle Maschine müsste diesen ganzen Stapel nachbauen und auf
PC-HW umsetzen. Das wird effektiv eher ein Emulator, keine VM sein.

Kay
--
Sent via SN (Eisfair-1)
Goetz Hoffart
2018-02-24 12:58:01 UTC
Permalink
Raw Message
Wie bringt man AS400-Anwendungen auf Windows zum Laufen?
Gar nicht.
AS400-VM (virtuelle Maschine) unter Windows installieren und darin die
konkrete AS400-Anwendung?
Es gibt keine AS400-VM, die man unter Windows installieren könnte.
Anders herum geht es, Windows-VMs auf IBM-Hardware, die auch AS/400
(heute »IBM i«) kann.
Ich arbeite in einem Callcenter, wo eine Uralt-CATI als GUI benutzt
wird. Das Icon auf der Windows-GUI dort ist mit "AS400" beschriftet.
Dann ist das wohl ein 5250-Terminal, evtl. mit überlagerter Windows-GUI
drüber.
Habe ich das im entsprechenden Wikipedia-Artikel richtig verstanden: AS
400 ist/war erstmal eine Hardware (Computer-Baureihe) und keine (!)
Software und kein (!) Beriebssystem?
Nein, wie nebenan schon geschrieben, ist alles drei eine Einheit. Man
kann durchaus noch schöne, äußerst leistungsfähig "AS/400" kaufen:

https://www-03.ibm.com/systems/de/power/software/i/

Und auf diesen Kisten kann man auch Windows Server betreiben. Aber nicht
umgekehrt.

Grüße
Götz
--
http://www.knubbelmac.de/
Louis Noser
2018-02-24 20:41:58 UTC
Permalink
Raw Message
Grüss Euch
Post by Goetz Hoffart
Post by Louis Noser
Ich arbeite in einem Callcenter, wo eine Uralt-CATI als GUI benutzt
wird. Das Icon auf der Windows-GUI dort ist mit "AS400" beschriftet.
Dann ist das wohl ein 5250-Terminal, evtl. mit überlagerter Windows-GUI
drüber.
Was heisst in diesem Fall "überlagert"? Würde die Terminal-Software auf
Windows laufen?

In der Windows-Script-Datei, die dem oben genannten Icon hinterlegt ist,
gibt es die Abschnitte [5250] und [Telnet5250]:
https://workupload.com/file/SLdUQB2
Dies stützt Deine Vermutung, richtig?

Welche Zeile in jener Datei startet denn nun die GUI bzw. das Terminal?
(Ich als Unwissender würde ja einen Pfad mit einer exe am Ende suchen,
den es aber nicht gibt.)

Sorry, Nachfolgefrage (eher offtopic, aber das wisst Ihr sicher auch):
Ist diese Datei
https://workupload.com/file/H4RhVCq
dazu da, die Tasten umzubiegen?

(Im Callcenter, wo ich arbeite, ist die Funktion der Enter-Taste auf die
rechte CTRL-Taste gelegt und die linke CTRL-Taste macht den zuletzt
erfolgten Tastendruck rückgängig.)

Vielen Dank.

Grüsse
Louis
Goetz Hoffart
2018-02-24 21:33:45 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Louis Noser
Post by Goetz Hoffart
Dann ist das wohl ein 5250-Terminal, evtl. mit überlagerter Windows-GUI
drüber.
Was heisst in diesem Fall "überlagert"? Würde die Terminal-Software auf
Windows laufen?
Tut sie bereits bei dir. Die Terminal-Software mußt du dir wie einen
Web-Browser vorstellen. Der zeigt dir lokal an, was auf entfernten
Server ausgeliefert wird.

Überlagert, weil das originale 5250-Protokoll rein textbasiert ist, und
Formularmasken auf Text-Basis vorsieht. Da kann man dann eine
Windows-GUI drüberstülpen.

https://www.google.de/search?q=5250+screenshot
Post by Louis Noser
In der Windows-Script-Datei, die dem oben genannten Icon hinterlegt ist,
https://workupload.com/file/SLdUQB2
Dies stützt Deine Vermutung, richtig?
Sicher. 5250 ist *die* Zugriffsart auf AS/400 (IBM i) Server.
Post by Louis Noser
Welche Zeile in jener Datei startet denn nun die GUI bzw. das Terminal?
(Ich als Unwissender würde ja einen Pfad mit einer exe am Ende suchen,
den es aber nicht gibt.)
Ich weiß nicht was du erreichen willst.
Post by Louis Noser
Ist diese Datei
https://workupload.com/file/H4RhVCq
dazu da, die Tasten umzubiegen?
Vermutlich schon, aber ich greife auf meine AS/400 (die noch wirklich so
heißt, da alt), per 5250-Terminal oder per Mac OS-Software zu. Am
Terminal zu fuddeln bringt dir aber nichts - das ist ja nur der
Anzeigebildschirm für den eigentlichen Applikationsserver auf dem IBM i
Server. Der steht bei dir irgendwo im Rack. Willst du den ersetzen oder
was genau ist dein Plan? Man könnte dir besser helfen, wenn das mal
klarer würde.

Grüße
Götz
--
http://www.knubbelmac.de/
Peter Koerber
2018-02-24 22:26:01 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Goetz Hoffart
Vermutlich schon, aber ich greife auf meine AS/400 (die noch wirklich so
heißt, da alt), per 5250-Terminal oder per Mac OS-Software zu. Am
Terminal zu fuddeln bringt dir aber nichts - das ist ja nur der
Anzeigebildschirm für den eigentlichen Applikationsserver auf dem IBM i
Server. Der steht bei dir irgendwo im Rack. Willst du den ersetzen oder
was genau ist dein Plan? Man könnte dir besser helfen, wenn das mal
klarer würde.
Vermutlich will er einfach das Call-Center - also seinen Arbeitsplatz
(dort wo die AS/400 steht) - zu sich nach Hause verlegen und zu Hause
hat er eben nur einen Windows-Rechner.
Peter
Louis Noser
2018-02-25 08:18:02 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo
Post by Goetz Hoffart
Post by Louis Noser
Welche Zeile in jener Datei startet denn nun die GUI bzw. das Terminal?
(Ich als Unwissender würde ja einen Pfad mit einer exe am Ende suchen,
den es aber nicht gibt.)
Ich weiß nicht was du erreichen willst.
Ich möchte nur die Funktionsweise verstehen, sonst nichts.

Ich frage mich einfach, warum die Terminal-Software gestartet wird, wenn
die Windows-Script-Datei ausgeführt wird. Weil, müsste da nicht irgendwo
eine exe mit Pfad im Script eingetragen sein?
Post by Goetz Hoffart
Post by Louis Noser
Ist diese Datei
https://workupload.com/file/H4RhVCq
dazu da, die Tasten umzubiegen?
Vermutlich schon, aber ich greife auf meine AS/400 (die noch wirklich so
heißt, da alt), per 5250-Terminal oder per Mac OS-Software zu.
Meinst Du mit "5250-Terminal" das alte Hardware-Terminal?

Ist die Datei, die die Tasten umbiegen dürfte, nicht losgelöst von der
Terminal-Software zu betrachten und auch also losgelöst zu starten?
Post by Goetz Hoffart
Post by Louis Noser
...was genau ist dein Plan?
In meinem Eingangs-Post schrieb ich "Nur für mein theoretisches
Verständnis:". Mein Plan ist es also nur, eine Vorstellung der im
Callcenter laufenden CATI-Software zu kriegen. Sonst nichts. Da Leute
wie ich im Center keinen Kontakt ausserhalb des Telefonlabors zu zB.
Informatikern haben oder kriegen, kursieren unter uns Laien dort etwas
komische Ideen über die Hard- und Software. Da möchte ich jetzt etwas
klarer durchblicken.

Grüsse
Louis
Goetz Hoffart
2018-02-25 14:45:03 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Louis Noser
Ich frage mich einfach, warum die Terminal-Software gestartet wird, wenn
die Windows-Script-Datei ausgeführt wird. Weil, müsste da nicht irgendwo
eine exe mit Pfad im Script eingetragen sein?
Bin kein Windows-Experte. Aber die AS/400-Terminalsoftware wird ein EXE
wie jedes andere auch sein, das sich im Hintergrund via Netzwerk oder
Twinax zur AS/400 verbindet und die Daten holt und anzeigt, etwa von
Mochasoft, DN-Computing, ZOC; BosANova o.ä.
Post by Louis Noser
Post by Goetz Hoffart
Vermutlich schon, aber ich greife auf meine AS/400 (die noch wirklich so
heißt, da alt), per 5250-Terminal oder per Mac OS-Software zu.
Meinst Du mit "5250-Terminal" das alte Hardware-Terminal?
In meinem Fall: ja. Ein sog. »InfoWindow«
Post by Louis Noser
Ist die Datei, die die Tasten umbiegen dürfte, nicht losgelöst von der
Terminal-Software zu betrachten und auch also losgelöst zu starten?
Nein. Und starten kannst du die Datei sowieso nicht, das ist nur
Konfiguration, kein Binär- oder Scriptprogramm, das laufen könnte.
Post by Louis Noser
Post by Goetz Hoffart
Post by Louis Noser
...was genau ist dein Plan?
In meinem Eingangs-Post schrieb ich "Nur für mein theoretisches
Verständnis:". Mein Plan ist es also nur, eine Vorstellung der im
Callcenter laufenden CATI-Software zu kriegen. Sonst nichts. Da Leute
wie ich im Center keinen Kontakt ausserhalb des Telefonlabors zu zB.
Informatikern haben oder kriegen, kursieren unter uns Laien dort etwas
komische Ideen über die Hard- und Software. Da möchte ich jetzt etwas
klarer durchblicken.
Roger. Letztlich ist aus User-Sicht eine AS/400 mit ihrer Software wie
ein Webserver, wie, sagen wir, »eBay«. Da sind Listings-Einträge drauf,
man kann Einträge hinzufügen, recherchieren, eingrenzen etc. Allerdings
hat niemand ein »eBay-Programm« dafür auf seinem Windows/Mac/UNIX
laufen, man greift über eine generische Schnittstelle auf den Server zu,
in diesem Fall HTML über HTTPS transportiert, in einem Web-Browser
dargestellt.

Nicht so arg viel anders ist die AS/400, nur ist's nicht HTML sondern
5250, und nicht HTTPS, sondern SNA über UDP. Die AS/400 fährt das Call
Center Programm, ihr greift über "Browser" (die hier halt Terminals
heißen), darauf zu.

Grüße
Götz
--
http://www.knubbelmac.de/
Louis Noser
2018-02-25 18:08:42 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo Götz

Vielen Dank für Deine ausführlichen Erklärungen. Sehr nett.
Post by Louis Noser
Ist die Datei, die die Tasten umbiegen dürfte, nicht losgelöst von der
Terminal-Software zu betrachten und auch also losgelöst zu starten?
...starten kannst du die Datei sowieso nicht, das ist nur
Konfiguration, kein Binär- oder Scriptprogramm, das laufen könnte.
Dann enthält vielleicht auch die Datei, von der ich vermutet habe, dass
sie ein Windows-Script ist, nur Konfig-Daten. (Ich glaubte es deshalb,
weil die Datei die Endung .ws trug, was ja eigentlich noch nichts
bedeutet.) Das Programm, das sich gemäss Konfigurations-Datei
konfiguriert, ist ja dann vielleicht das emulierte 5250-Terminal (wird
ja dann wohl über das eingangs erwähnte Icon auf den
Callcenter-Windows-Clients gestartet).
Nicht so arg viel anders ist die AS/400, nur ist's nicht HTML sondern
5250
Interessant. Dann kann man 5250 als Dokument bezeichnen? Dort drin ist
also definiert, was das Terminal wie anzeigen soll?

Ein Terminal ist nicht grafik-fähig, richtig?
Gib's keinen Grafik-Client für AS/400?

Grüsse
Louis
Louis Noser
2018-02-25 18:16:04 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Louis Noser
Gib's keinen Grafik-Client für AS/400?
Sorry. Ich glaube, diese Frage ist unlogisch.

Wenn 5250 definiert, was das - textbasierte - Terminal wie anzeigen
soll, dann sind im 5250-Dokument keine Grafik-Anweisungen enthalten,
weil unnötig. Es müsste also noch eine andere AS/400-Auslesemethode
geben, gäbe es einen Grafik-Client für AS/400. Richtig?

Grüsse
Louis
Kay Martinen
2018-02-25 19:13:46 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Louis Noser
Post by Louis Noser
Gib's keinen Grafik-Client für AS/400?
Es gibt durchaus Grafikfähige Terminals.
Post by Louis Noser
Sorry. Ich glaube, diese Frage ist unlogisch.
Wenn 5250 definiert, was das - textbasierte - Terminal wie anzeigen
soll, dann sind im 5250-Dokument keine Grafik-Anweisungen enthalten,
weil unnötig. Es müsste also noch eine andere AS/400-Auslesemethode
geben, gäbe es einen Grafik-Client für AS/400. Richtig?
Wars't du mal in Mailbox-Netzen aktiv? Die einfachste Methode ein BBS
System zu nutzen ist TTY oder ASCII was dir wenig bis keinerlei
Steuerungsmöglichkeit über die Ausgabe und Formatierung gibt. Darum gab
es ANSI und AVATAR als erweiterung mit der Textmenüs u.a. möglich waren.

Es gab aber auch den Sog. RIP-Standard mit dem du einen Grafischen
Client an deinem Ende des Modems haben konntest. Eine RIP-Fähige BBS
sendet weiterhin Text plus Steuerungsinfos die der Client dann umsetzt.

Ich kenne 5250 nicht weiter aber das was Goetz dazu schrieb verstehe ich
so das es hier ähnlich abläuft. Du magst eine Windows-Artige GUI auf
deinem Windows-PC haben, aber die Infos dafür kommen über eine
Terminal-sitzung von der AS/400.



Kay
--
Sent via SN (Eisfair-1)
Goetz Hoffart
2018-02-25 20:09:29 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Louis Noser
Dann enthält vielleicht auch die Datei, von der ich vermutet habe, dass
sie ein Windows-Script ist, nur Konfig-Daten.
Jop.
Post by Louis Noser
Post by Goetz Hoffart
Nicht so arg viel anders ist die AS/400, nur ist's nicht HTML sondern
5250
Interessant. Dann kann man 5250 als Dokument bezeichnen? Dort drin ist
also definiert, was das Terminal wie anzeigen soll?
Ja. Bissl mehr als das, da 5250 heute durchaus auch komplexeres als "nur
doofen Text" kann, auch Auswahllisten, Ankreuzoptionen etc.
Post by Louis Noser
Ein Terminal ist nicht grafik-fähig, richtig?
5250 kann keine Grafik. Terminals an sich können das schon, ob jetzt
TEKTRONIX, oder BLIT oder andere.
Post by Louis Noser
Gib's keinen Grafik-Client für AS/400?
Definiere "Grafik". Ein Malprogramm wirst du nicht dafür finden. Es gibt
aber viele Clients, die die Text-Oberfläche mit einem Windows-GUI
überlagern (s. meinen ersten Post). Damit hat man dann eine grafische
Oberfläche. Man kann sogar Bilder einbetten:

https://www.ws-datenservice.de/BOSaNOVA-TCP-IP.html

Grüße
Götz
--
http://www.knubbelmac.de/
Louis Noser
2018-02-25 20:32:33 UTC
Permalink
Raw Message
Hallo
Post by Goetz Hoffart
Post by Louis Noser
Dann kann man 5250 als Dokument bezeichnen? Dort drin ist
also definiert, was das Terminal wie anzeigen soll?
Ja. Bissl mehr als das, da 5250 heute durchaus auch komplexeres als "nur
doofen Text" kann, auch Auswahllisten, Ankreuzoptionen etc.
Tönt nach Mauseingabe. Im Callcenter ist aber innerhalb der
Terminalemulation nichts mit Maus. Vielleicht eine zu alte Version!?
Post by Goetz Hoffart
Definiere "Grafik".
Als Grafik würde ich ja schon die von Dir oben genannten Auswahllisten
und Ankreuzoptionen bezeichnen.

Grüsse
Louis
Louis Noser
2018-02-25 21:09:50 UTC
Permalink
Raw Message
...Im Callcenter ist aber innerhalb der
Terminalemulation nichts mit Maus.
Streng genommen doch. Man kann den Cursor mit der Maus positionieren.
Sonst aber nichts (auswählen oder so).
Goetz Hoffart
2018-02-27 20:51:03 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Louis Noser
Tönt nach Mauseingabe. Im Callcenter ist aber innerhalb der
Terminalemulation nichts mit Maus. Vielleicht eine zu alte Version!?
Das Windows-Overlay ist nur optionale Dreingabe. Kann, muss aber nicht.

Grüße
Götz
--
http://www.knubbelmac.de/
Arno Welzel
2018-02-27 08:32:59 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Louis Noser
Hallo
Post by Goetz Hoffart
Post by Louis Noser
Welche Zeile in jener Datei startet denn nun die GUI bzw. das Terminal?
(Ich als Unwissender würde ja einen Pfad mit einer exe am Ende suchen,
den es aber nicht gibt.)
Ich weiß nicht was du erreichen willst.
Ich möchte nur die Funktionsweise verstehen, sonst nichts.
Ich frage mich einfach, warum die Terminal-Software gestartet wird, wenn
die Windows-Script-Datei ausgeführt wird. Weil, müsste da nicht irgendwo
eine exe mit Pfad im Script eingetragen sein?
Nein. Es genügt, wenn Windows weiß, dass die Datei mit der Endung ".ws"
an die die entsprechende Software übergeben werden muss. Das wiederum
ist als Dateizuordnung in der Registry gespeichert.

Auch in einem Word-Dokument muss nicht Word als Befehl enthalten sein,
damit sie beim Doppelklick mit Word geöffnet wird.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
https://de-rec-fahrrad.de
http://fahrradzukunft.de
Arno Welzel
2018-02-27 08:30:31 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Louis Noser
Grüss Euch
Post by Goetz Hoffart
Post by Louis Noser
Ich arbeite in einem Callcenter, wo eine Uralt-CATI als GUI benutzt
wird. Das Icon auf der Windows-GUI dort ist mit "AS400" beschriftet.
Dann ist das wohl ein 5250-Terminal, evtl. mit überlagerter Windows-GUI
drüber.
Was heisst in diesem Fall "überlagert"? Würde die Terminal-Software auf
Windows laufen?
In der Windows-Script-Datei, die dem oben genannten Icon hinterlegt ist,
https://workupload.com/file/SLdUQB2
Dies stützt Deine Vermutung, richtig?
Welche Zeile in jener Datei startet denn nun die GUI bzw. das Terminal?
(Ich als Unwissender würde ja einen Pfad mit einer exe am Ende suchen,
den es aber nicht gibt.)
Gar nicht. Die AS400-Anbindung ist eine Anwendung, die als "zuständig"
für Dateien mit der Endung ".ws" angemeldet ist. Wenn Du dann das Icon
anklickst, wird damit diese Anwendung gestartet und die Datei
"Chlinklu-full.ws" als Parameter übergeben.
Post by Louis Noser
Ist diese Datei
https://workupload.com/file/H4RhVCq
dazu da, die Tasten umzubiegen?
Ja.

Abgesehen davon - wieso fragst Du nicht die Leute, die diese
Installation betreuen?
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
https://de-rec-fahrrad.de
http://fahrradzukunft.de
Kay Martinen
2018-02-27 09:07:27 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Arno Welzel
Post by Louis Noser
Ich arbeite in einem Callcenter, wo eine Uralt-CATI als GUI benutzt
wird. Das Icon auf der Windows-GUI dort ist mit "AS400" beschriftet.
Abgesehen davon - wieso fragst Du nicht die Leute, die diese
Installation betreuen?
Ich meine das hätte er schon weiter oben im Thread beantwortet. Die
Technik gibt keine Auskunft darüber! Jedenfalls nicht ihm, so wie ich
das erinnere.

Erinnert etwas an das Apple-Mantra "Du brauchst nicht wissen WIE es
geht, es GEHT einfach" und das m.E. jede über die Bedienung hinaus
gehende Befassung mit dem Gerät schlichtweg abblocken soll.

Schön, früher HAT es vielleicht "einfach so funktioniert", aber noch
früher haben Interessierte wie ich auch durch intensive Befassung mit
den Innereien gelernt wie etwas funktioniert.

Heute verhindern das wohl noch ganz andere Dinge
(Betriebsvereinbarungen, Firmen-Regeln, Anwaltliche Keulenschwinger...)

Die Andere Seite sind jene die bei dieser Beschäftigung mangels Kenntnis
etwas kaputt machen was die Technik dann wieder richten muß. Das wäre
dann so was wie "Friendly Fire" in einer Firma. Man will ja nicht das
sich die Leute selbst ins Knie schießen. Die USA vielleicht mal
ausgenommen kommt so was meist nicht gut an.

Kay

P.S. Pfaff zum Politiker "Halt du sie Arm, ich halt sie Dumm" = Apple. ;)
--
Sent via SN (Eisfair-1)
Arno Welzel
2018-02-27 13:50:23 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Kay Martinen
Post by Arno Welzel
Post by Louis Noser
Ich arbeite in einem Callcenter, wo eine Uralt-CATI als GUI benutzt
wird. Das Icon auf der Windows-GUI dort ist mit "AS400" beschriftet.
Abgesehen davon - wieso fragst Du nicht die Leute, die diese
Installation betreuen?
Ich meine das hätte er schon weiter oben im Thread beantwortet. Die
Technik gibt keine Auskunft darüber! Jedenfalls nicht ihm, so wie ich
das erinnere.
Erinnert etwas an das Apple-Mantra "Du brauchst nicht wissen WIE es
geht, es GEHT einfach" und das m.E. jede über die Bedienung hinaus
gehende Befassung mit dem Gerät schlichtweg abblocken soll.
Im OP hat Louis ja schon erklärt, dass er in dem Call-Center arbeitet.

Wenn er da von der Technik keine Auskunft bekommt, dann wird das wohl
eher in die Richung gehen, dass ein Mitarbeiter im Call-Center nicht
wissen muss, wie die Software genau arbeitet, sondern seine Arbeit
machen soll bzw. seine Zeit nicht dafür da ist, sich mit der Technik zu
befassen, sondern Anrufe entgegenzunehmen.
--
Arno Welzel
https://arnowelzel.de
https://de-rec-fahrrad.de
http://fahrradzukunft.de
Louis Noser
2018-02-27 18:28:51 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Arno Welzel
Wenn er da von der Technik keine Auskunft bekommt, dann wird das wohl
eher in die Richung gehen, dass ein Mitarbeiter im Call-Center nicht
wissen muss, wie die Software genau arbeitet, sondern seine Arbeit
machen soll bzw. seine Zeit nicht dafür da ist, sich mit der Technik zu
befassen, sondern Anrufe entgegenzunehmen.
Genau so. Voll Sch***!

Grüsse
Louis
Kay Martinen
2018-02-27 18:50:16 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Arno Welzel
Im OP hat Louis ja schon erklärt, dass er in dem Call-Center arbeitet.
Du hast bemerkt das ich es mit gequotet hatte?
Post by Arno Welzel
Wenn er da von der Technik keine Auskunft bekommt, dann wird das wohl
eher in die Richung gehen, dass ein Mitarbeiter im Call-Center nicht
wissen muss, wie die Software genau arbeitet, sondern seine Arbeit
machen soll bzw. seine Zeit nicht dafür da ist, sich mit der Technik zu
befassen, sondern Anrufe entgegenzunehmen.
Das kommt natürlich erschwerend hinzu und schien mir außerdem so
selbstverständlich das ich es nicht extra erwähnte.

Solche "weiterbildenden" Sachen kann man ja auch zu hause verfolgen. Und
im Falle der AS/400 z.B. jemanden Fragen der eine hat. Goetz z.B.

Kay
--
Sent via SN (Eisfair-1)
Loading...